StartseiteInterpretenSchuke-OrgelArchivImpressum  
Zurück zur Übersicht: Hier klicken
Zweites Konzert 2006

12. Juli 2006, 20.00 Uhr
Wolfgang Hörlin, München

Programm:

Meditation Veni Sancte Spiritus

Drei Choralbearbeitungen in traditionellen Stilrichtungen nach aus dem Publikum vorgeschlagenen Chorälen

Variationen über ein Thema von W. A. Mozart (Sonate A-Dur)

Sonate nach Volksliedern 
(Satzfolge: schnell - langsam - schnell)
     Alle Vöglein sind schon da
     All´ mein Gedanken
     Kuckuck ruft´s aus dem Wald
   
Improvisationen zu Biblischen Szenen:
    Tanz um das Goldene Kalb 
    Moses und die zehn Gebote 
    Moses stirbt  
    Das gelobte Land


Wolfgang Hörlin
, geboren 1955 , erhielt seine erste Musikausbildung noch während der Schulzeit bei den "Regensburger Domspatzen". Anschließend studierte er an der Musikhochschule München Kirchen- und Schulmusik, Improvisation und Orgel mit Meisterklassenabschluss.
Von 1983 bis 1995 bekleidete er eine Dozentur an der Musikhochschule Regensburg und seit 1994 ist er als Dozent für Orgel und Improvisation für Lehramt, Kirchenmusik und Filmmusikkomposition an derHochschule für Musik und Theater in  München tätig. 
Er ist mehrfacher 1. Preisträger internationaler  Orgelwettbewerbe in Improvisation und 1993 Gewinner des "Johann-Pachelbel-Preises" bei den 42. Internationalen Orgelwochen in Nürnberg. 1992 zog Wolfgang Hörlin als Stipendiat des Bayerischen Kultusministeriums in die "Cité des Arts" nach Paris.